Esteban Coto Gómez

Esteban Coto GomezBildhauer und Hochschulprofessor im (Un-)Ruhestand

 

Bei Esteban Coto dominieren Basiselemente eines synthetischen Realismus. Er arbeitet mit costa-ricanischen Gesteinen und Hölzern, die er meist in einem Kustwerk vereint.

 

3. Dezember 1949
San Antonio de Santa Cruz de Turrialba,
Provinz Cartago
Postkarte als Download
www.ticoclub.com/ceescob.htm

 

Esteban Coto hat bereits 2001 in Lahr mit den Werken "Naturaleza viva", "Nuevos brotes", Tallos erizados", "Girasol" und "Grandes hojas" ausgestellt.

In dern 80er Jahren entstand durch den Zusammenschluss von Esteban Coto, Herbert Zamora, Aquiles Jiménez, Manuel Vargas, und Luis Arias zur "Grupo Cuarzo" eine neue Richtung in der costaricanischen Bildhauerei und Kunst.

 

Studium

1982
Marmorbearbeitung “Pietro Tacca”, Carrara, Italien
1983
Studienreisen: Italien, Griechenland und Frankreich
1986
Studienabschluss, Bildenden Künsten, Thesis: “Glas-
Druckplattengravur”, Universität Costa Rica.
Einzelausstellungen
1985
Museum Juan Santamaría, Alajuela, Costa Rica.
1992
Museo de Arte Costarricense.
1996
Nationalgalerie Zeitgenössischer Kunst, San José
2002
Philologen und Linguistiker Kongress Lateinamerikas,
Geisteswissenschaftliche Fakultät, Universität Costa
Rica
2008
Ausstellung in der Galerie der Bildenden Künste,
Universität Costa Rica

Gemeinschaftsausstellungen (Auszug)

1986
"Grupo Cuarzo", Nationalmuseum, San José
1988
10-jähriges Jubiläum des costaricanischen Kunst-museums, GANAC
1994/1995/1997/1999-2000
Bildhauer Biennale - Staatsbrauerei Costa Rica
“Zu Ehren von Juan Rafael Chacón “,(1994)
“Zu Ehren von Juan Manuel Sánchez”,(1995)
“Zu Ehren von "Francisco Zúñiga”, (1997)
“Zu Ehren von "Juan Ramón Bonilla”, (1999-2000)
Die Anfänge der abstrakten Kunst in Costa Rica, 1958
bis 1971. Museo de Arte Costarricense, San José
1995
Ausstellungsrückschau, "Preise Aquileo J. Echeverría"
1997
Monumentalbildhauerei “INFLORESCENCIA”,
Nationales Institut für Lehrlingsausbildung, I.N.A ,
San José
2001
Bildhauer-Forum,-Lahr, Deutschland
2010
Ausstellung “5 ESCULTORES …UN LEGADO “
"5 Bildhauer, …. ein Vermächtnis",
Nationalgalerie, San José

Preise

1989
Einzelpreis, 20. Jubiläum der Banco Popular y de Desarrollo Comunal , Galeríe  José Figueres , San José, Costa Rica
1992
Nationalpreis “ Aquileo J. Echeverría” - Bildhauerei
1996
Erster Platz, Wettbewerb Monumentalskulptur, Foyer
I.N.A, Paseo Colón, San José